Lesedauer: 2 minuten

Dipl. Experte*in Intensivpflege NDS HF

Agnes Martin, 02.10.2020
Schwerpunkt: Pädiatrie/Neonatologie – Neue spannende Weiterbildung am Kantonsspital Aarau AG

Wir am Kantonsspital Aarau AG kümmern uns auf der neonatologischen Intensivstation um kranke Neugeborene, die vor dem Geburtstermin auf die Welt gekommen sind. Aarau gehört zu den neun Spitälern der Schweiz, in denen auch extrem frühgeborene Kinder ab der 24. Schwangerschaftswoche oder 16 Wochen vor dem Geburtstermin medizinisch gut versorgt werden können.

Ein grosser Wunsch des gut ausgebildeten Fachpersonal-Neonatologie ist es, ihr Wissen neuen Mitarbeitenden professionell weiter zu vermitteln. Viele Arbeiten, Ideen und Vorbereitungen waren nötig, damit diese Weiterbildung – als dipl. Experte*in Intensivpflege NDS HF mit Schwerpunkt Pädiatrie/Neonatologie am Kantonsspital Aarau AG angeboten werden kann. Wir halten die Mindestvorgaben des Rahmenlehrplans NDS HF AIN der OdASanté, sowie die Mindestvorgaben des Bildungskonzeptes der Höheren Fachschule Z-INA ein.

Diese spannende Fachrichtung wird gemeinsam mit der Kooperation Universitäts-Kinderspital Zürich und dem KSA angeboten, ist praxisorientiert, berufsbegleitend und dauert 2 Jahre. Wir bieten jährlich einen Weiterbildungsplatz im September an.

«Ein grosser Wunsch des gut ausgebildeten Fachpersonal-Neonatologie ist es, ihr Wissen neuen Mitarbeitenden professionell weiter zu vermitteln.»

Zulassung
Dieses NDS HF Intensivpflege richtet sich primär an dipl. Pflegefachpersonen HF/FH oder ein vom SBFI anerkanntes ausländisches Diplom in Pflege und eine Berufserfahrung von mindestens 6 Monaten im Akutpflegebereich. Wünschenswert wäre bereits Berufserfahrung in der Pädiatrie.

Berufsprofil
Für Sie steht eine neue Herausforderung bereit: Die Kompetenzen im Bereich Intensivpflege zu erweitern, und in schnell wechselnden, hoch komplexen Patientensituationen, professionell zu agieren.

Als dipl. Expertin oder Experte Intensivpflege NDS HF mit Schwerpunkt Pädiatrie/Neonatologie pflegen Sie Früh- und Neugeborene, sowie Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihrer Erkrankung auf einer Intensivstation behandelt werden.

Weiterbildung in der Praxis und Theorie
Das NDS HF Intensivpflege setzt sich aus theoretischen und praktischen Bildungsteilen zusammen, die sich ideal ergänzen und das Erreichen der zu erwerbenden Kompetenzen gewährleisten.

In der Praxis werden die Studierenden von ausgebildeten Fachpersonen mit entsprechenden didaktischen und methodischen Kompetenzen engmaschig begleitet. Ihre generelle Hauptaufgabe ist, die Vermittlung von Lerninhalten, das Überprüfen der Lernergebnisses im Sinne des Ausbildungsauftrages und dem Theorie-Praxistransfer. Diesen Fachpersonen wird, vom Kantonsspital Aarau, grosszügig Anleitungszeit zur Verfügung gestellt.

Die Studierenden sind im ersten und zweiten Semester auf der Neonatologie (KSA AG) und im dritten und vierten Semester auf der Intensivstation vom Universitäts-Kinderspital Zürich eingeteilt.

Die theoretische Bildung erfolgt durch den Bildungsanbieter Z'INA (Höhere Fachschule Intensiv-, Notfall- und Anästhesiepflege in Zürich).

Quickinfos Weiterbildung

Auskunft:
Agnes Martin

Leiterin Berufsbildung Pflege und MTTD
Tel. +41 (0)62 838 69 42
agnes.martin@ksa.ch

Autor*in

Profile picture for user ksamarag
Leiterin Berufsbildung Pflege & MTTD