Vorschaubild
Dominik Suter, 07.10.2019

Top-Arbeitgeber KSA

Das Kantonsspital Aarau wird erneut als hervorragender Arbeitgeber und Recruiter ausgezeichnet.

Das Kantonsspital Aarau erhält zum 3. Mal die Silber-Auszeichnung und belegt den 6. Rang in der Kategorie Gesundheit. Das KSA verbessert sich in der aktuellen BEST RECRUITERS-Studie von Rang 56 (2018) auf Rang 23 aller evaluierten Arbeitgeber. Auch in einer von universum durchgeführten Studentenbefragung schneidet das KSA mit dem 18. Rang im Gesundheitssektor überdurchschnittlich gut ab.

BEST RECRUITERS by career untersucht jährlich die Recruiting-Qualität der Top-Arbeitgeber in der Schweiz und Liechtenstein, in Deutschland und Österreichs anhand von über 200 wissenschaftlichen Kriterien, die sich 4 Säulen zuordnen lassen. Mit den umfangreichen Ergebnissen und daraus abgeleiteten Optimierungsstrategien für Arbeitgeber leistet die Studie einen wichtigen Beitrag, um die Qualität des Recruitings voranzutreiben.
Der Studie zugrunde liegt ein Kriterienkatalog, der für jedes Studienjahr überarbeitet und den aktuellen Entwicklungen im Recruiting angepasst wird. Die Kriterien lassen sich insgesamt 11 Erhebungskategorien und diese wiederum den 4 Erhebungssäulen – Online-Recruiting-Präsenz, Online-Stellenanzeigen, Umgang und Feedback mit Bewerbenden – zuordnen. Anhand des Katalogs werden die Top-Arbeitgeber der Länder aus Sicht der Bewerbenden von den Studienmitarbeitenden analysiert.

recruiter ranking

In der universum-Studie "The Most Attractive Employers of 2019" wurden über 12'000 Studierende aus 75 Universitäten zu Arbeitgebern diverser Branchen befragt. Das Ziel der Studie ist es, Arbeitgebern die Attraktivität ihres Unternehmens aus der Sicht der künftigen Belegschaft aufzuzeigen. Das Kantonsspital Aarau belegt dabei den hervorragenden 18. Rang in der Kategorie "Health / Medizin". 

Employer ranking

Weitere Links:

Autor

Profile picture for user dsuter

Dominik Suter ist Zivildienstleistender in der Marketing Abteilung des KSA. Seine schreiberischen Ergüsse erreichen den treuen Blog-Leser nur für kurze Zeit. Worte, solange der Vorrat reicht.