Lesedauer: 3 minutes

Steisslagen – unsere Fachkompetenz, auch beim ersten Kind

Empfehlungen aus der Abteilung "Geburtshilfe und Perinatalmedizin" des Kantonsspitals Aarau

Sie alle kennen es aus Ihrer täglichen Praxis: Kinder in Steisslage. Sollte das Kind vor der 36. Schwangerschaftswoche nicht mit dem Kopf nach unten liegen, ist das in der Regel kein Problem. Die Kinder haben noch ausreichend Platz und drehen sich häufig spontan in eine Schädellage. Ab der 36. Schwangerschaftswoche verändern sich jedoch die Platzverhältnisse und die Kinder drehen sich meist nicht mehr selbstständig.

Gerne bieten wir Ihnen als Zuweiserin oder Zuweiser des KSA mit folgenden Informationen unsere besondere Fachexpertise an:

Äussere Wendung
Eine äussere Wendung des Kindes sollte in jedem Fall evaluiert und besprochen werden.

Komplikationen bei einer Wendung sind sehr selten. Die individuellen Erfolgsaussichten einer äusseren Wendung ermitteln wir anhand eines standardisierten Verfahrens und können so das Elternpaar umfassend beraten. Es gibt sehr selten Situationen, in denen ein Wendungsversuch des Kindes aus medizinischen Gründen kontraindiziert ist. Eine Wendung wird ab 37 0/7 SSW durchgeführt. Gerne beraten wir die Schwangere zwischen 36 0/7 und 36 5/7 SSW in unserer Spezialsprechstunde für Steisslagen. Die von uns angewendete Methode ist schmerzfrei. Durch das ruhige und entspannte Manöver müssen Tokolytika nur sehr selten und bei besonderer Indikation genutzt werden.

Der Wendungsversuch kann jederzeit abgebrochen werden, wenn z.B. die werdende Mutter es wünscht oder wenn der Arzt der Meinung ist, dass es nicht gelingen wird. Im Anschluss an die ambulante äussere Wendung wird die Schwangere nach einer zusätzlichen Kontrolle mittels Ultraschall und CTG wieder nach Hause entlassen. Am Folgetag wird noch ein CTG gemacht welches bei uns im Ambulatorium oder in der Praxis erfolgen kann.

Als Perinatalzentrum bieten wir bei persistierender Steisslage Beratung über unterschiedliche Entbindungsmöglichkeiten an.

Vaginale Steissgeburt
Bei der Spontangeburt aus Beckenendlage spielen das Gewicht des Kindes, die Proportionen zwischen Kopf und Bauchumfang, die Schwangerschaftswoche, die geburtshilfliche Anamnese und die persönliche Einstellung der Eltern eine wichtige Rolle. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung mit Steissgeburten erklären wir in einer ausführlichen Beratung den Geburtsverlauf, die Geburtsmechanik, mögliche Hilfsmanöver und die Notwendigkeit der Anwesenheit eines spezialisierten Teams (für Steissgeburten erfahrener Geburtshelfer, Hebamme, Anästhesie- und Neonatologie-Team).

Bei einer guten Evaluation der prognostischen Faktoren sind die zusätzlichen Risiken einer vaginalen Steissgeburt im Promillebereich. Wenn es also keine Faktoren gibt, die zu einem erhöhten Risiko führen können, ist eine vaginale Steissgeburt mit einem erfahrenen Team durchaus zu empfehlen. Unser Ärzteteam steht den Gebärenden für geplante vaginale Steissgeburten rund um die Uhr zur Verfügung.

Kaiserschnitt
Selbstverständlich ist bei uns im KSA auch ein Kaiserschnitt möglich, der entweder elektiv geplant oder erst bei Geburtsbeginn durchgeführt werden kann. Hierzu gehört bei uns vor einer Entscheidung zur Operation die Aufklärung über Risiken bei möglichen Folgeschwangerschaften (erhöhtes Risiko für Fehlgeburten, für Uterusruptur unter der Geburt oder für Pathologien der Plazenta / praevia, increta oder sogar percreta).

Wie bei jeder Sectio ohne Komplikationen unterstützen wir das ungestörte Bonding direkt nach der Abnabelung noch im Op.

Individuell entscheiden lassen
Oft ist es  für die werdenden Eltern nicht einfach, die richtige Entscheidung zu treffen. Für unser Team steht hier jeweils im Vordergrund, dass es in fast jedem Fall um eine sehr persönliche Entscheidung der Gebärenden geht. Die eigenen Lebensumstände, das individuell Erlebte sowie die jeweilige seelische Prägung der Schwangeren und ihres Partners oder der sozialen Umgebung haben einen erheblichen Einfluss, für welchen Weg sich die Eltern am Ende entscheiden.

Als Team der Geburtshilfe und Perinatalmedizin unterstützen wir Sie gerne und Zeitnahe bei einer Zuweisung.

Geburtshilfe und Perinatalmedizin am KSA

Die Abteilung Geburtshilfe und Perinatalmedizin der Frauenklinik bietet sämtliche geburtshilflichen Leistungen an: Von der individuellen Begleitung und Betreuung bei einfachen Geburten bis zur hochkomplexen, medizinischen Versorgung bei aussergewöhnlichen Geburtssituationen. Gerade auch bei Steisslagen und Zwillingsgeburten können Sie von unserer grossen Erfahrung profitieren. Wir pflegen zudem eine enge Zusammenarbeit mit der Neonatologie.

Autor*in

Profile picture for user ksasuari
Leitender Arzt Geburtshilfe und Perinatalmedizin